Wie alles begann

Man schrieb das Jahr 1904 - eine Zeit, in der noch ein deutscher Kaiser regierte. In diesem Jahr gründete Wilhelm Peppler I. ein Geschäft für Uhren und Schmuck.

Durch die zwei Weltkriege ging es weiter unter der Führung weiterer Wilhelm’s. Das Geschäft war nun jedoch zu einem Augenoptiker und Uhren- bzw. Schmuckgeschäft übergegangen.

Im Jahre 1997 übernahmen dann die Tochter von Hildrud und Wilhelm Peppler Dipl.-Ing. Beate Peppler und Dieter Müller-Peppler das Stammgeschäft. Die Uhren- und Schmuckabteilung gab es ab diesem Zeitpunkt nicht mehr.

Zwischenzeitlich gab es den Namen Peppler Augenoptik an vier Standorten. Mit der Zeit stellte man jedoch fest, dass Kunden das größere Geschäft und die Präsenz der Peppler’s bevorzugten. Dies freut uns natürlich. Im Laufe der Jahre wurden die Filialen Sachsenheim, Langgöns und Lollar aufgelöst.

Um unseren treuen Kunden gerecht zu werden, vergrößerten wir unser Geschäft in Wieseck. Nach dem x-ten Umbau sind unsere Räumlichkeiten nun auf zwei Stockwerke verteilt. Neben zwei Räumen für Augenüberprüfung haben wir separate Abteilungen für Sport- und Kinderbrillen sowie Kontaktlinsen.

Das heutige Team

Geschäftsführung, Beate Peppler, Diplom Ing.
Beate Peppler

Dipl. Ing. Augenoptik,

Geschäftsführung

Dieter Müller-Peppler
Dieter Müller-Peppler

Sportbrillenexperte,

Augenoptiker, Feinmechaniker

Yvonne Göbel
Yvonne Göbel

Augenoptikermeisterin

 


Benjamin Cromm
Benjamin Cromm

Augenoptiker

 

Mona Welker
Mona Welker

Auszubildende